Helena Peter | Optometristin HWK

Mit meinen drei Schwestern bin ich im grenznahen Grenzach aufgewachsen. Mit meinem Mann und unseren beiden Kinder lebe ich in der ländlichen Umgebung von Basel. Meine Ausbildung als Optikerin habe ich in der Brillengalerie in Lörrach gemacht. Für mich lag es nach der Lehre nahe, meine erste Stelle in der Schweiz anzutreten. All die verschiedenen Sprachen und Dialekte der Schweiz beeindruckten mich von Anfang an. Schon bald war mir klar, dass Land und Leute gut zu mir passen. Eine Rückkehr nach Deutschland war keine Option mehr für mich.

So gerne würde ich wenigstens einen Schweizer Dialekt sprechen. Dafür habe ich sogar einen Konversationskurs in Schweizerdeutsch besucht. Was soll ich sagen: Ich bin wohl ein hoffnungsloser Fall.

Zum Glück verstehe ich aber die meisten Dialekte sehr gut. So konnte ich problemlos in verschiedenen Kantonen meine Berufserfahrungen sammeln. Bern mit seiner gemütlichen, Baselland mit der ländlichen und Basel mit seiner multikulturellen Art.

Vor zwölf Jahren entschied ich mich, die Meisterausbildung zu absolvieren. Meine Neugier und die Arbeit mit Kindern haben mich auch letztes Jahr dazu bewogen, noch eine weitere tiefe Fachausbildung zu besuchen. Nie hätte ich erwartet, wie tiefgehend und umfangreich die Ausbildung zur Optometristin sein würde. Ich war mir allerdings darüber im Klaren, dass ich mehr Wissen benötige, um die Thematik Myopie- kontrolle und entspanntes Sehen richtig umsetzen zu können. Jetzt zum Ende der Ausbildung hin ist mir mehr als deutlich gemacht worden, wie wichtig ein frühzeitiges Erkennen von Auffälligkeiten sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen ist. Kaum ein anderes Organ gibt so viel Aufschluss über die allgemeine und okuläre Gesundheit wie das Auge.

Die letzten mehr als zehn Jahre durfte ich als Teilzeitangestellte in einer Optikkette verbringen. Dies gab mir die Möglichkeit, meine Kinder aufwachsen zu sehen und mich nebenher auch noch weiterzubilden. Mittlerweile sind sie selbstständig geworden, weshalb das Stelleninserat von Iseli Optik genau zum richtigen Zeitpunkt meine Aufmerksamkeit geweckt hat.

In all meinen Berufsjahren habe ich mich praktisch nie um eine Stelle beworben, doch dieser konnte ich nicht widerstehen!

Ein familiäres Unternehmen mit langjährigen Mitarbeitenden, eine sehr gute Geräteausstattung, ein grossartiges Brillensortiment und noch dazu grosses Fachwissen in den unterschiedlichsten Bereichen haben mich überzeugt. Ich freue mich sehr darauf, viele neue Menschen kennenzulernen.

helena.peter@isleioptik.ch
Optometristin HWK
Di, Do 9–18.30
Fr 9–13
Sa 9–17